Posted by on Okt 8, 2015 in Bodenbelag | Keine Kommentare

Esche Parkett

Esche Parkett als Fußbodenbelag gibt jedem Heim ein ganz natürliches Ambiente. Wie sämtliche Parkettsorten ist es in Deutschland sehr beliebt. Der qualitativ hochwertige Bodenbelag strahlt Ästhetik und Natürlichkeit aus. Er kann bis zu vier Jahrzehnten und länger halten. Dazu ist er nachhaltig, denn die Esche wächst in Deutschland und wird kontrolliert gefällt.

Härter als Eiche

Das Holz der Esche ist etwas härter als Eiche. Dieser Umstand ist allgemein bei Laien kaum bekannt. Das bedeutet, dass es beständiger ist. Wegen dieser Strapazierfähigkeit profitieren Ihre Wohnbereiche davon. Schwere Gegenstände beeinträchtigen die Oberfläche von Esche Parkett nicht. Es ist seidig und glatt. Dieser Fußboden lädt dazu ein, ohne Schuhe zu gehen. Zusätzlich wirkt das Holz ganzjährig als natürliche Klimaanlage und bringt die Natur in die eigenen vier Wände.

Freude für die Augen

Mit Esche Parkett geben Sie der Wohnung eine ganz besondere Note. Seine Struktur bietet Abwechslung, daneben ist es möglich, die zahlreichen Farben und Farbschattierungen zu nutzen. Wollen Sie die natürliche Grundfarbe verwenden oder eine künstliche Farbgebung? Planen Sie die Wirkung vorher mit einer Skizze, das erleichtert die Entscheidung. In vielen Fällen ist sogar eine spezielle Oberflächenbehandlung ausreichend, um die Farbe von Esche Parkett zu verändern. Der Boden harmoniert besonders mit rustikalen Einrichtungen, er ist aber zeitlos und verträgt sich mit modernen Stilen ebenso. Lassen Sie Ihr Parkett hell, werden die Räume licht und weit. So können Sie besonders kleine Räume aufwerten. Wollen Sie sich den Traum vom eigenen kleinen Schloss verwirklichen, hilft Ihnen das Esche-Parkett dabei. Ein barocker Einrichtungsstil ergänzt es ideal. In seiner Eigenart bringt es trotzdem modernen Touch mit, und Ihr feudaler Raum hat die besondere Note .