Posted by on Aug 25, 2015 in Bodenbelag | Keine Kommentare

Furnierparkett

Als Furnier bietet der Markt eine schier unendliche Auswahl. Holzfaserplatten verschiedener Dichte sowie Sperrholzplatten sind die Träger des Furnierholzes. Trägerplatten, technische Veredelung und Furnier werden schichtweise aufgebaut, damit sich der Bodenbelag bei ständiger starker Beanspruchung und hoher Luftfeuchtigkeit nicht verzieht. Geringe Aufbauhöhe des Furnierparketts sind das Argument, das den Käufer überzeugt, sich für diesen Belag zu entscheiden. Wahlweise für Neubauten, die bauseits bereits eine bestimmte Bodenbelagsstärke vorschreiben, oder für Renovierer, die sich nach den vorangegangenen und ausgetauschten Werkstoffen richten müssen, ist das Furnierparkett ideal. Das Kürzen der bereits eingebauten Türen ist ein Kapitel für sich, das sogar ambitionierte Heimwerker etwas zurückschrecken lässt und andere Möglichkeiten des Bodenbelags in den Vordergrund stellen, als Vollholzdielen mit einer Stärke über zwei Zentimeter. Exquisite Edelhölzer, die sich auf einen Stil-Mix im Interieur einlassen und ohne Regeln mit edleren Materialien oder einfachen Werkstoffen gut auskommen, werden ebenso für das Furnierparkett verwendet wie solide Buche- oder Eichehölzer.

Ressourceneffizient

Furnierparkett verbraucht sehr viel weniger Echtholz als Vollholzdielen pro Quadratmeter verlegten Boden gerechnet. So besteht die Möglichkeit, afrikanisches Satinwood-Parkett, Birnbaum, Zitrone und Vogelaugenahorn mit ungewöhnlichem Design zu erwerben. Amarant, indisch Apfel, Mahagoni und Rosenholz machen Lust auf ungewöhnliche Bodenbeläge, die allerdings lediglich in Furnierparkett für die Masse der Abnehmer angeboten werden. Harmonie wird erzeugt, wenn Sie Bodenbelag und Möblierung in einer Holzart wählen. Vor allem kleinere Räume wirken dadurch weiter. Wenn Sie sich allerdings für ein Edelholzparkett entscheiden, lassen Sie das Edelholz sprechen und wählen die Möblierung zurückhaltend. Diese außergewöhnliche Hölzer lassen sich auf das Spiel mit Materialien und Farben ein, gekonnt eingesetzt und nicht überladen ergib dies eine progressive Inspiration.